Gertrude Moser-Wagner

Anton Denglergasse 15 A-1210 Wien Telefon: +43 1 2707939 Website: http://www.moser-wagner.com

Gertrude Moser-Wagner

Bildhauerin, Projektkünstlerin, geboren in der Steiermark, lebt in Wien (Diplom 1981 bei Bruno Gironcoli). 1982–1993 Lehrbeauftragte an den Kunstuniversitäten Akademie und Angewandte in Wien, derzeit an der Webster University Vienna. Seit ihrem Lecksteinprojekt (Wien 1985, Text Reinhard Priessnitz) arbeitet sie aus einem konzeptuellen Impetus heraus, der forschend interveniert. Es werden sinnlich-ästhetische aber auch dialogfähige und zeitkritische Ergebnisse erzeugt, die sie als ihre Bildhauerei behauptet. Ihr Werk ist interdisziplinär ausgerichtet und bietet Andockstellen, es sind Arbeiten im öffentlichen Raum genauso wie Ausstellungen in Kunsträumen. Oft Kommunikationsprojekte, Forschungen, Transpositionen und poetische Interventionen im urbanen Raum oder in der Landschaft. Dabei geht es um ausgewählte Orte, Dörfer, Städte, Zonen, Straßen, Strecken. Sie arbeitet auch als Künstlerkuratorin aus Interesse am Thema Skulptur, Prozess, Handlung, Raum, Kollektiv, Osmose – und als Reisekünstlerin, derzeitiger Fokus Osteuropa und Südostasien.

  • Arbeiten 1980–1990 Konzeptuelle Untersuchungen und erste Videoarbeiten-Installationen.
  • Arbeiten 1990–2000 Ausstellungen in Museen, Kunsträumen; erweiterte Skulptur und Minusformate
  • Arbeiten seit 2000 zunehmend Projektkunst, öffentlicher Raum, Recherche, Poetische Intervention, Serendipity

(Foto Eva Kelety)