Kunst als Fangnetz ins Öffentliche

IN GESELLSCHAFT ZUR GESELLSCHAFT II

1020 Wien, Praterstraße 17
am 13. Juni 2008
von 18:00 bis 22.00 Uhr

18.30 Uhr
Podium, im Hof
Petra Ganglbauer, Lucas Cejpek, Karl-Heinz Ströhle, gecko-art (Walter Kreuz, Evelyn Blumenau), Gertrude Moser-Wagner (Moderation)

20:00 Uhr
Videoprogramm, im Hoflokal, rechts
Kurzvorstellung durchgeführter Projekte im öffentlichen Raum durch die anwesenden KünstlerInnen Isabel Czerwenka-Wenkstetten, Elizabeth McGlynn, Karl-Heinz Ströhle, Gertrude Moser-Wagner

21.00 Uhr
Performance, Hof und Straße
Rolf Hinterecker
abschließende Diskussion mit dem Gastkünstler aus Köln, Performance im öffentlichen Raum, Städtevergleich Köln / Wien

Ausstellung Karteikartentexte, im Hoflokal
„Halali“, ORF-Kunstradio, VICE VERSA 2002 (Natalie Deewan, Sprachensammlung im Czerninviertel) „Leopoldstadt multilingual hören“, gecko-art, Installation im Hof

Diese Veranstaltung ist die Fortsetzung der Reihe IN GESELLSCHAFT ZUR GESELLSCHAFT, die am 1. Februar 2008 mit einer Veranstaltung von Petra Ganglbauer (Petra Ganglbauer, Lucas Cejpek, Pia Janke, Gertrude Moser-Wagner) in der Alten Schmiede Wien begann.

Dank an Fritz Schmidmair (Haus Praterstraße 17)
MA7, Bezirkskultur

Institut für Interaktive Raumprojekte
kuratiert von Gertrude Moser-Wagner
Tel/Fax 01 270 7939 http://www.taste.at

Zur Werkzeugleiste springen