Michael Bachhofer

 

 

 

 

 

Der in Friesach geborene und im Bezirk Murau aufgewachsene Michael Bachhofer ist vor allem für seine ultra-hochauflösenden großformatigen Fotografien, die aus zehntausenden Einzelaufnahmen bestehen und die oft durch das Mikroskop aufgenommen werden bekannt. Das Unwahrnehmbare wahrzunehmen, das Hörbare zu sehen, das Visuelle zu hören oder Daten zu fühlen, gefällt ihm sehr. Seine Arbeit konzentriert sich auf eine veränderte und erweiterte Wahrnehmung. Sie offenbart eine vollständigere oder “holistischere” Sichtweise. Bachhofer nutzt oft Werkzeuge und Methoden wie z.B. Mikroskop-Fotografie, Interviews, kausale Diagramme, Projektionsmapping, Raum-Zeit-Transformationen und Akustik bei niedrigen Frequenzen. Zuletzt durfte er sogar ein bisschen in der Welt der Oper schnuppern. “Ich bin kein Künstler, sondern ein künstlerischer Entdecker”, sagte er, als er davon sprach, stark von der Philosophie und Erkenntnistheorie des radikalen Konstruktivismus von Heinz von Foerster und Ernst von Glasersfeld beeinflusst zu sein. Michael Bachhofers Hauptinteressen sind Fragen der Wahrnehmung, der Realität und der Wahrheit sowie der Interaktion von Kunst, Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft.

www.michaelbachhofer.com
www.opencave.at
michaelbachhofer {at} gmx {dot} net