Theorie

“Spätestens Beuys hat mit Skulptur das Handeln, Herauslösen und Definieren, den Energiebegriff und die Evokation gemeint und der amerikanische Land-Art Künstler Robert Smithson sprach von „Ortselektion“ von Wahrnehmung als Kunstleistung. Marcel Duchamp ging die Frage konzeptuell an, mit dem Transponieren eines Ready Made ins Museum, das etwas, tempelgleich, zur Kunst stilisiere. Dieser Ansatz ist mittlerweile durch Institutionskritik innerhalb der eigenen Branche überholt worden, was Kunst sei und nicht sei, gelte als Vereinbarung. Auch steht der Europäisch- Nordamerikanische Modernebegriff im Überlegungsfeld und wirft in einer globalen Kunstwelt neue Fragen danach auf, was Museen in Zukunft sammeln sollen.”
Gertrude Moser-Wagner

“An Theorie interessiert mich ihre Begründung. Was ermächtigt jemanden, eine Theorie aufzustellen? In welchem Kontext werden Beweise angeboten? Wie ist die Art von “Wirklichkeit” definiert, auf deren Grundlage eine Theorie konstituiert ist? Und wer befindet darüber?”
Helga Köcher

Zur Werkzeugleiste springen