regime.wechsel

Fotografie: Ilse Chlan
Performance: Rebecca Schönsee

Eröffnung:
Donnerstag, 1.12. 2011, 19:00 Uhr

ega-Lounge
Windmühlgasse 26
1060 Wien

Kuratorin Ingeborg Habereder

regime.wechsel greift Jacques Rancières Begriff des „Regimes“ auf, in dem es um die Einteilungen und Grenzen des Sichtbaren, des Wahrnehmbaren und des Denkbaren geht. Dies am Beispiel der Denkmäler in Wien. Die überwiegende Mehrheit davon erinnert an bedeutende Männer. Der öffentliche Raum ist dadurch vorwiegend durch männliche Markierungen geprägt. Die Denkmäler gehören aber so sehr zum gewohnten Stadtbild Wiens, dass sie trotz ihrer mächtigen Präsenz aus unserem Bewusstsein fast verschwinden und nur ausnahmsweise bewusst wahrgenommen werden. Nämlich dann, wenn etwas verändert wird, wenn jemand darauf zeigt, oder sich davor fotografieren oder filmen lässt.

Zur Werkzeugleiste springen