Philosophie

“Philosophie hat für mich heute die Aufgabe, all den Gurus, Besserwissern, Lebensratgebern, Verzichteinforderern, Weltverbesserern, Religionsgründern, Fundamentalisten, Weltbildinhabern, Machtversessenen, Kosmoserklärern, Klimabewahrern, Naturliebhabern, Sinnstiftern und Spiritualisten jeder Coleur ein herzhaftes Argument entgegenzusetzen. Philosophie soll den Menschen ein wenig von jener Bürde von den Schultern nehmen, die ihnen durch die Lehren dieser Weltverbesserer aufgeladen werden. Sie stellt Fragen, wo andere Antworten haben. Sie will Menschen nicht um ihre Glaubenssätze bringen, wohl aber die Schlüsse und Urteile, die darauf basieren, fragwürdig machen. Philosophie ist eine Haltung zur Welt, ihre Vertreter hängen mit einem Fragenzeichen am Leben.”
Christian Zillner

“ich bin sehr stark auf deleuze guattari fokussiert. weiterhin auf kybernetische theorie und feministische ansätze, insbesondere was technologiefragen betrifft!”
Claudia Mongini

“Mich interessieren die Wirkungen philosophischer Strömungen, die Einflüsse, die sie ausüben, die gesellschaftlichen Muster, die sie anstoßen. Die Grenzbereiche der Philosophie zur Psychologie, zur Soziologie, zur Ästhetik, zur Sprache. Konkret die Beziehungen zwischen Existentialismus und Moderne. Und vor allem die Relation zwischen dem postmodernen Neostrukturalismus und dem sich gleichzeitig entwickelnden Neoliberalismus mit dem damit einher gehenden Abbau der persönlichen Verantwortung in der Gesellschaft.”
Helga Köcher

Zur Werkzeugleiste springen