ViennArt 2009

“Wiener Gerücht. Das Private und das Öffentliche” 8.-15. Okt. 2009 MUSA “Museum auf Abruf” der Stadt Wien, Wien I, Felderstr. 6–8

Die zweite von eop veranstaltete ViennArt untersucht die Begriffe “Privat” und ”Öffentlich” und die unklare Informations-Dynamik zwischen diesen Sphären: Das Gerücht in vielerlei Gestalten – als Prozess, der dazu führt, dass etwas oder jemand öffentlich bekannt wird, andererseits als öffentliche, aus unklarer Quelle gesetzte Diskurse, die das private Leben beeinträchtigen.

Die Ausstellung reflektiert das zwielichtige Changieren des Gerüchts zwischen dem „Privaten“ und dem „Öffentlichen“.

Ist der Wiener Gemütszustand ein guter Nährboden für Gerüchte? Gibt es für Wien „typische“ Gerüchte, die besonderer Ausdruck wienerischen Lebensgefühls und wienerischer Kultur sind? Haben Wiener eine besondere Neigung zum Gerücht? Oder ist das nur die Meinung von Wienern über andere Wiener?

37 Künstlerinnen und Künstler setzen sich mit den verschiedenen Aspekten des Themas auseinander:

Andrea van der Straeten, Barbara Höller, Christian Rupp, Christiane Spatt, Claudia-Maria Luenig, elffriede, Elisabeth Wörndl, Gabriele Schöne, Gerald Zahn, Gertrude Moser-Wagner, G.R.A.M., Heidrun Widmoser, Heliane Wiesauer-Reiterer, Ingeborg Pluhar, Ilse Chlan, Isabel Czerwenka-Wenkstetten, Jörg Piringer, Judith Baum, Katharina Razumovsky, Klaus Schafler, K.U.SCH., Kveta Schubert, Martin Nußbaum / Aleksandra Kawka, Martina Tscherni, Michael Endlicher, Mischa Guttmann, Mizzi Schnyder, Patrizia Wiesner, PRINZGAU/podgorschek, Ruth Mateus-Berr, Sabine Groschup, Sabine Müller-Funk, Silvia Ederer, Stephan Richter, Thomas Millers und Uli Kühn.

Für die Ausstellungsgestaltung zeichnen Angela Schwank und Brigitte Konyen verantwortlich.

Kuratorin Angela Schwank

Kuratorin Brigitte Konyen

Mehr zu der Ausstellung und den einzelnen Arbeiten

Dienstag, 8. Oktober 2009, 18 Uhr Eröffnung



mehr Fotos von der Eröffnung

Diskussion „Krise des Privaten. Krise des Öffentlichen. Wo sind die Zwischenräume?“

Was ist das Neue an dieser Krise? Wo befinden sich die Zwischenräume zwischen öffentlich und privat? Was sind die Schnittstellen? Wie werden sie von wem vermittelt?



Eine transdisziplinäre Recherche von Michael Frank, Harald Katzmair, Gabriele Michalitsch, Robert Misik, Monika Mokre, Sophia Panteliadou und Birgit Sauer.
Moderation Ursula Baatz

Audioaufnahmen aus der Diskussion

Freitag, 9. Oktober 2009, 19 Uhr: Konzert „Fama“

Werner Raditschnig, Stimme, Elektropolychorde, Live Elektronik, Zuspielungen.

Ensemble Quadratsch:

Barbara Romen, Hackbrett
Christof Dienz, Zither
Alexandra Dienz, Kontrabass
Gunter Schneider, Kontragitarre

Moderation: Wolfgang Seierl, einklang records.

mehr zum Konzertprogramm

Mittwoch, 14. Oktober 19 00 Uhr: Lesung „Wiener Gerücht“

Franz Schuh liest aus seinem Buch “Der Stadtrat”



Anschließend an die Lesung: ende. Die Entstehung des Nichts IV. Nonformance

elffriede.interdisziplinäre.aufzeichnensysteme + Sabine Maier

ViennArt 2009 wird unterstützt von
Musa Wien Kultur BMUK

OeBV SKE Austro Mechana

Kulturabteilung der Stadt Wien
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Österreichische Beamtenversicherung
SKE / austro mechana