BLUTBILD.BLUT.BILD

BLUTBILD.BLUT.BILD im IMBA

Kunst mit Wissenschaft—————————Wissenschaft mit Kunst————————-Mode? Irrweg? Zukunftsweisend?

Im zweiten Teil ihres interdisziplinären Projekts – nun in einem Ambiente von Grundlagenforschung im IMBA, dem Institut für Molekulare Biotechnologie – stellen Isabel Czerwenka-Wenkstetten und Günther Lametschwandtner Sinn und Möglichkeiten von Arbeit an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft zur Diskussion.

IMBA – Institut für Molekulare Biotechnologie der Österr. Akademie der Wissenschaften

Eingang bei Roter Säule
Dr. Bohr-Gasse 3
1030 Wien
Station St. Marx der Linien 71, 18, 74A u S-Bahn

Dienstag, 27. Mai 2014

18:00 Uhr ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG
Lucas Gehrmann, Kurator Kunsthalle Wien, brachte den Gästen in einer sehr persönlichen Einführung die gemeinsame Projektarbeit der Bildenden Künstlerin Isabel Czerwenka-Wenkstetten und des Immunologen Günther Lametschwandtner nahe




Gespräch in der Lecture Hall

Vizerektorin der Universität für Angewandte Kunst Univ.-Prof. Barbara Putz-Plecko hielt dort ein programmatisches Impulsstatement zu den Dimensionen von interdisziplinärer Arbeit

Anschließend sprachen Isabel Czerwenka-Wenkstetten und Günther Lametschwandtner über ihr gemeinsam entwickeltes Projekt und beantworteten Fragen aus dem Publikum

Um 18:30 Uhr startete das WORLD CAFÈ mit Erich Kolenaty, TRANSFORMATION

Geladene Gäste waren Univ.-Prof. Christine Mannhalter, Med.Uni Wien, Vizepräsidentin des FWF, Dr. Markus Schmidt, Gründer von Biofaction KG, Herwig Turk, Lektor Digitale Kunst, Universität für Angewandte Kunst Wien, Julia Landsiedl, Design & Storytelling, Helga Köcher, Emergence of Projects, Christiane Spatt, Bildende Künstlerin, Coaching interdisziplinärer Projekte



Weitere Gäste aus den Bereichen Bildender Kunst, Tanz, Choreographie, Film, Komposition, Medizin, Biologie, Immunologie, Psychoanalyse, Genetik, Bioethik, Information, Physik, Soziologie, Kulturanthropologie, Literaturwissenschaft, Organisationsentwicklung waren gekommen und diskutierten einen langen Abend in wechselnden Gruppierungen zu Wissenschaft & Kunst in einem besonderen, von Erich Kolenaty aufbereiteten World Café Setting.


















Ein Projekt aus der eop-Reihe Radikal Neues

Zur Ausstellung der Arbeiten im Heiligenkreuzerhof 2013

Zum Kontext des Projekts

Zur Webseite des Projektteams

Zur Werkzeugleiste springen