NO MORE FUKUSHIMAS

VIENNA ART WEEK 2014 – Special Project

Takashi Ohno, No more Fukushimas, Holzschnitt, 2011.

Eröffnung

Dienstag, 18. November 2014, 19 Uhr

Verein 08
Piaristengasse 60
1080 Wien

casaluce/geiger & Hana Usui l Julius Deutschbauer & Gabriel Schöller l Luca Faccio l Olga Georgieva l Shinshu Hida l Edgar Honetschläger & Sylvia Eckermann l Sissa Micheli l Takashi Ohno l Federico Vecchi l Erwin Wurm

Es sprechen:
Klaus Werner-Lobo, die Grünen, Wien
Marcello Farabegoli, Kurator der Ausstellung

Donnerstag, 20. November 2014

19:00 Uhr: Diskussionsrunde
Judith Brandner, Ö1
Tristan Jorde, Schauspieler
Lucas Gehrmann, Kurator Kunsthalle Wien
Wolfgang Liebert, BOKU, Institut für Sicherheits- und Risikowissenschaften (ISR)
Patricia Lorenz, Antiatom Kampaignerin GLOBAL 2000
Marcus Rennhofer, Austrian Institute of Technology

22:00 Uhr: special act

“Die Katzen von Tokio haben einen berühmten Porträtisten”, schrieb Niklas Maak im Februar 2011 über Takashi Ohno in der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung”. Wenig später kam es zum verheerenden Tsunami und zur Reaktorkatastrophe in Fukushima, die Ohno in einer Holzschnittserie mittels seiner anthropomorphen Katzen thematisiert. Samurai-Katzen, die mit der typischen Chonmage-Frisur dieser Krieger und dem Katana gegen den Tsunami und die Radioaktivität kämpfen. Takashi Ohnos Holzschnitte erscheinen regelmäßig als Illustrationen aktueller Beiträge in der „Yomiuri Shimbun“, mit 14 Millionen Lesern die auflagenstärkste Tageszeitung der Welt.

Eine ernste, philosophisch-ästhetische bis tragikomische Auseinandersetzung zum Thema Atomkatastrophe.

Weiterführende Informationen

Dauer der Ausstellung: 18.– 23. November 2014
Öffnungszeiten: Mi–Fr 16–19 Uhr, Sa–So 12–16 Uhr

Takashi Ohno, No more Fukushimas, Holzschnitt, 2011.

.

Zur Werkzeugleiste springen