BELLEVUE

DAS GELBE HAUS

Oberhalb der Stadtautobahn bietet ein temporäres Haus neue Aussichten auf Linz.

Einer der letzten großen Eingriffe in die Verkehrsinfrastruktur von Linz war die Einhausung der Stadtautobahn am Bindermichl/Spallerhof. Tunnel überdecken seit 2005 die Verkehrsflut, nun schauen die AnwohnerInnen ins Grün des neu entstandenen Landschaftsparks. In dieser gebauten Idylle wird ein temporäres Haus errichtet: BELLEVUE – Zur schönen Aussicht, ein Haus an der Kante zur Mühlkreisautobahn. Auf der einen Seite der Blick auf die stetig in Bewegung befindliche Autobahn, gegenüber die Sicht auf den Park. In monochromem Gelb und in den Proportionen an die umliegenden Wohngebäude angelehnt, steht das Haus als schützende Hülle für die Funktionen, die es in sich birgt. Als solche beherbergt es Unterkünfte für GastkünstlerInnen, einen Infokiosk, eine Kantine mit Gastgarten, einen Fahrradverleih, einen Werkraum, einen Schauraum, einen Medienraum, eine Bibliothek und eine öffentliche Bühne

Weiter wie gewohnt? Zeitgenössische Alltagsphänomene öffentlich diskutiert.

Tägliche Veranstaltungen lassen BELLEVUE zu einem Zentrum künstlerischer Interaktion werden, das AnrainerInnen, PassantInnen und andere Interessierte zum Sehen, Kommunizieren und Handeln auffordert. Eine Bühne, die die Perspektive auf Vorhandenes lenkt und verändert. Gewohnheiten werden aufgespürt und mit Fragestellungen versehen, Antworten folgen in Form von Interventionen und Aktionen. Ein Wahrzeichen auf Zeit, das dem Spektakulären ebenso Raum gibt wie dem Alltäglichen. AnrainerInnen, WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen entwickeln gemeinsam Projekte und setzen sich mit der Kultur und den Besonderheiten der benachbarten Stadtteile auseinander. Alltagsphäno­mene von Bindermichl und Spallerhof werden thematisiert und reflektiert – und das auf abwechslungsreiche Art und Weise: Es wird produziert, dokumentiert, gekocht, getanzt, gegärtnert, geschrieben, zugehört und zugesehen. BELLEVUE wird zu einem gemeinsamen Erlebnis, das Geschichte mit Gegenwart und Kultur mit Alltag verknüpft.

Wochenvorschau

Montag BELLEVUE wird zum Kino: Filmische Verkehrseskapaden und bewegte Reiseabenteuer unter freiem Himmel
Dienstag BELLEVUE erzählt: Die Talkshow zum mitreden. Wöchentliche Live-Aufzeichnung!
Mittwoch BELLEVUE legt auf: HeldInnen hinter den Plattentellern und auf der Tanzfläche.
Donnerstag BELLEVUE kocht: Täglich! Am Donnerstag speziell mit Ihnen. Lieblingsrezepte austauschen und verköstigen.
Freitag BELLEVUE tanzt: Tanzvergnügen für jeden Geschmack, regt zur Bewegung an.
Samstag BELLEVUE spielt auf: Live-Musik bietet „Saturday Night Fever“ der Extravaganz. Sonntag BELLEVUE lädt ein: Projekte von „Kulturhauptstadtteil des Monats“ zu Gast beim Sonntagsbrunch im Gelben Haus.

http://ooe.orf.at/stories/370391/
http://www.bellevue-linz.at

WAS // Bühne für Alltagskultur
WANN // 25. Juni – 13. September 09, täglich von 11.00 – 24.00 Uhr
Eröffnung: Mi 24. Juni 09, 19.00 Uhr
WO // Landschaftspark Bindermichl/Spallerhof, Höhe Hausleitnerweg, Südportal A7/Mühlkreisautobahn-Überplattung, 4020 Linz

Mitwirkende:

Idee/Konzept/Realisierung: Peter Fattinger, Veronika Orso, Michael Rieper
Programmentwicklung: Peter Fattinger, Judith Kästner, Bernadette Krejs, Christina Nägele, Veronika Orso, Michael Rieper, Lorenz Seidler
Kuratorische Beratung GastkünstlerInnen: Genoveva Rückert
Kuratorische Beratung Musikprogramm: Corridor
Kurator Filmreihe: Fabian Reimann
Kuratorin Tanzreihe: Tanja Brandmayr
Projektkoordination: Judith Kästner, Christina Nägele
Projektentwicklung Linz09: Tamara Schwarzmayr
Grafik: Christine Schmauszer
Sponsoring: Isabell Bickel
Web-Programmierung: Sebastian Hanig
Projektträger: MVD Austria, Mariahilfer Straße 93/2/24, 1060 Wien, Austria
Konsulenten: Werkraum Wien ZT GmbH, Kirsch – Muchitsch & Partner ZT GmbH
Druck: REMAprint, Wien
Aufbauteam: Clemens Haller, Markus Fattinger, Patrick Fuchs, Ingo Gasser, Fabian Grasser, Anna Lindner, Judith Preschern, Elias Rubin, Cornelia Spagl, Katharina Zerlauth
Hausmeister- und Küchenteam: Luís Afonso, Isabell Bickel, Maria Böhling, Esther Bollinger, Antonia Dika, Heiko Fischer, Patrick Fuchs, Andy Gädt, Clemens Haller, Nora Kreimeyer, Bernadette Krejs, Anna Lindner, Lina Morawetz, Ingrid Murer, Christina Nägele, Heide Nord, Franziska Orso, Antje Ott, Svenja Partheimüller, Ulrike Pitro, Fabian Reimann, Elias Rubin, Claudia Rückert, Paul Rückert, Mareike Schneider, Reinhard Stundner, Carsten Tabel, wam kat, Josef Wiesner, Angelika Wild, Katharina Zerlauth, Renè Ziegler

Ein Projekt von Linz09 mit Unterstützung der WAG Wohnungsanlagen GmbH

Zur Werkzeugleiste springen