Strasshof

GEDENKFEIER

Sonntag, 2. Oktober 2011, 15.45 Uhr

in Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes
an der Gedenkstätte Strasshof an der Nordbahn
Helmahofstraße 1
2231 Strasshof

In Strasshof wurden von 1941 bis 1945 vom NS-Regime Menschen aus ganz Europa zur Zwangsarbeit verpflichtet, gedemütigt, gefoltert, ihrer Freiheit und ihres Lebens beraubt.

PROGRAMM

Begrüßung und Ansprache
Jovan Rajs, Überlebender des KZ Strasshof
Nationalratspräsidentin Barbara Prammer
Landtagsabgeordnete Madeleine Petrovic
Landtagsabgeordneter René Lobner

“Klangblüten”, Klanginstallation und Klangaktion
von und mit Wolfgang Seierl und SchülerInnen der Regionalmusikschule Strasshof (Uraufführung)

Eröffnung des Erinnerungsmales von Karl-Heinz Schreiner
durch Bürgermeister Ludwig Deltl
in Anwesenheit des Künstlers
Interreligiöse Segnungen

“Spuren” für gemischten Chor a capella
nach von Irene Suchy geführten Interviews mit Menschen, die von 1941–1945 in Strasshof lebten und überlebten von Wolfgang Seierl mit dem Chor Vocapella Strasshof unter der Leitung von Martin Stohl (Uraufführung)

ab 17.30 Uhr Gespräch mit Jovan Rajs
im Haus der Begegnung Strasshof, Arbeiterheimstraße 23

Im November erscheint das Buch Strasshof an der Nordbahn. Die NS-Geschichte eines Ortes und ihre Aufarbeitung von Irene Suchy.

Zur Werkzeugleiste springen