Chris Zintzen

Jg. 1966, Kulturwissenschafter, Autor in Wien. Journalist (NZZ, ORF). Forschung/ Publikationen zur Sozial-, Literatur-, Medien- und Diskursgeschichte, u. a. im Rahmen von Stipendien der Stadt Wien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. 2001 bis 2014 Kurator und Producer der Reihe „Literatur als Radiokunst“ im ORF-Kunstradio. Ausstellungen, Fotografie, Audio, Video, Text. Co-Herausgeber der Plattform litblogs.net.

Es sind die Brecht’schen „Fragen eines lesenden Arbeiters“ nach der Macht- und Ausbeutungsgeschichte in den Dingen/Verhältnissen, desgleichen die Barthes’sche Frage nach Autorschaft/ Autorität/ Absicht/ Abrichtung: „Wer spricht?“ – Freud, Derrida, Lacan, Deleuze, Foucault: „Warum spricht er so und nicht anders?“

Links:
panAm productions
Werkverzeichnis
Wikipedia

Archiv:
zintzen.org
PAUSE
kunstradio

(c) Foto: Sabine Pichler

 

Zur Werkzeugleiste springen