Anklopfender Widerstand

Samstag 12. JULI 2014

Symposiums Finissage 2014 von

KUNST in der NATUR

WACHTBERG / GARS am KAMP

Das 21. Symposium „Kunst in der Natur“ steht heuer unter dem Zeichen des Ablebens von Jörg Schwarzenberger (K.U.SCH.) mit dem Titel „Anklopfender Widerstand“.

Jörg Schwarzenberger, eine kontroverse Persönlichkeit – witzig, pointierend, kontrapunktisch, ironisch, hintergründig, mit einem scharfen, kritischen Blick auf das Geschehen in seiner Umwelt – hat uns im Dezember 2013 verlassen. Seine Performances und Laufstegtheater, ebenso wie seine tief hintergründigen Objektarbeiten werden uns unvergesslich bleiben.

Dieses ihm gewidmete interdisziplinäre Treffen der Künstler/Innen wird von Renate Krätschmer und Dieter Graf kuratiert.

Künstler/Innen:
Michi Bruckner, Gunther Breckner, Dieter Graf, Renald Deppe, Renate Krätschmer und Sito Schwarzenberger, Kali Kubaczek, Richard Künz, Hannes Lengauer, Ning Yue, Elli Schnitzer, Linde Waber, Heliane Wiesauer-Reiterer, Lilli Crina Rosca

Die anwesenden Künstler/Innen haben in den letzten Wochen ihre assoziativen Beiträge zu Jörg erarbeitet. Ihn spiegelnd, reagieren sie auf vielfältigste Weise, in Form von Objektkunst, Musik und Performances.

Bei der Begehung verschiedenster Stationen von Jörgs Arbeitsweise am Wachtberg, findet auch eine Lesung von Anne Bennent zum Thema Sysiphus von Albert Camus statt.

Anschließend laden der Akkordeonist Otto Lechner & Freunde, zum „finnischen Tango“.

Open end mit Musik

Zur Werkzeugleiste springen