AKTUELLES:

eop-Wunderkammer

OpenCave, Kaisermühlenstraße 14, 1220 Wien
23.4.2022 und 24.4.2022
13-20 Uhr (Eröffnung während Q202
danach bis Juni 2022 24/7 vom Gehsteig aus einsehbar)

Die eop-Wunderkammer zeigt neben Werken der Teilnehmer*innen, auch Erinnerungsstücke, Inspirationsobjekte, Werkzeuge und „Herzensdinge“, die im Rahmen des Atelierrundgangs Q202 zusammengetragen und arrangiert werden.

Unter Beteiligung von Minna Antova, Michael Bachhofer, Maria Bergstötter, Michael Bliem, Andy Chicken, Ilse Chlan, Michael Endlicher, Alexandra Gruber, Moritz Hoffmann, Helga Köcher, Christiane Spatt, Johanna Tatzgern, Christopher Temt, Renate Quehenberger, Julia Überreiter, Julia Zdarsky, Greta Znojemsky

Flyerabbildung: © Michael Bachhofer, Kupferstich aus: Ferrante Imperatos Dell’Historia, Naturale, Neapel 1599

 

Call for objects an alle eops:

Im Rahmen von Q202 soll im raum offCave des OpenCave, Kaisermühlenstraße 14, 1220 Wien die WUNDERKAMMER gezeigt werden – eine Ausstellung von OpenCave in Kooperation mit eop.

Hierfür werden eure Objekte gesucht:
Kunst / Sammlungsstücke / Texte / Wissenschaftliche und andere Erkenntnisse / Requisiten.

Es soll eine Sammlung der verschiedensten Interessen von eop entstehen. Alles ist möglich.

Diskussionen und nähere Infos erst nach Ende der Interessensbekundung. Auf Fragen kann bis zumindest 11.3. leider nicht eingegangen werden. Ein einfaches, „Ja, ich möchte mitmachen“ mit Namen und E-Mailadresse reicht vorerst.

eops, die an einer Teilnahme interessiert sind, sollen dies bitte bis 10.3. unter opencave@gmx.net mitteilen (Betreff „WUNDERKAMMER“).

Rahmenbedingungen:

23/24.4 im Rahmen von q202 mit Anwesenheit der Künstler*innen
Ausstellungsdauer: 1-2 Monate
24/7 einsehbar aber nicht zugänglich
q202-öffnungszeiten 13-20uhr
Raumgröße: 5,7 x 2,6 x 2,5 m  

Präsentationsmöglichkeit: Boden/Podest(muss man selbst mitbringen)/Wand- und Deckenhängung – jede positioniert selbst ihre Beiträge.

Achtung: Arbeiten können sich überlappen und nicht vollständig sichtbar sein

Foto (c) Kweku_Afram

 

eop-exchange

Dienstag 12. Oktober 2021, 18h
Café Am Heumarkt 15, 1030 Wien

Foto (c) Alexandra Gruber

ilse chlan: Glückliche Gespinste im Weltinnenraum des Patriarchats

Installation, Malerei, Fotografie, Video

Ort: intAkt Galerie im WUK, Währinger Straße 59, A-1090 Wien, Stiege 3, 1. Stock

Eröffnung: Fr, 23.07.2021, 17-20 Uhr

Öffnungszeiten:
Sa, 24.07., 16 – 19 Uhr
Mo, 26.07., 16-19 Uhr
Di, 27.07., 16-19 Uhr
Mi, 28.07., 16-20 Uhr Finissage

Glücklich entwickeln sich die Gespinste. Fleißige kleine Insekten umspinnen alles bis zur Unkenntlichkeit und feiern ihr Dasein in fantastischen Architekturen jenseits der patriarchalen Dominanz des Rasters, des Rechtecks, des Kubus, ihre Lebensform ist prekär.

Veranstaltungs-Link

Veranstalterin: Internationale Aktionsgemeinschaft Bildender Künstlerinnen

Foto: ©ilse chlan, Bildrecht

17. eopictureNight10+5

24.06.2021, 18:30 Uhr

Ein Kommunikations-Format von eop, um Projekte in kurzer Zeit einem Publikum vorzustellen und sich dabei Feedback, Tipps und andere Perspektiven zu holen.


Diesmal mit:

Minna Antova / SKIN/Touching_HAUT/Berührungen ex-peau-sition: Fragmentierte Grenzen und Wege zwischen und von Innen – Außen/privat/oikos_öffentlich/polis_logos_mythos

Ino Keber / eop youth

Agnes Peschta/ “Wir stecken mitten drinnen.”
Zwei Vereine fusionieren und starten eine Baustelle

Stella Bach / #EUTOPIA

Michael Endlicher/ Quo vadis, CEMS?
Die Wege des transkontinentalen KunstTheorieDuos sind unergründlich

Claudia Maria Luenig / Wo bin ich, wenn ich nicht da bin

Ilse Chlan / Versuch über die Bilder, die nie gezeigt werden

Meinhard Rüdenauer / Wiener Ewigkeiten

starsky / die projektionsguerilla : das normal ist irr !!

Der ursprünglich für April angesetzte und Lockdown-bedingt vertagte Termin findet nun als Hybridveranstaltung statt.

Die analoge Teilnahme im Depot (Breite Gasse 3, 1070 Wien) ist bereits AUSGEBUCHT.

Hier gibt es den LINK zum 1. Teil der eopictureNight10+5.


Achtung: Damit wir Rückkopplungen (unangenehme Geräuschkulissen) vermeiden, empfehlen wir während der Diskussionen Kopfhörer zu tragen, DANKE !

eop-Team : Christiane Spatt, Michael Bliem, Helga Köcher, Alexandra Gruber, Michael Bachhofer, Katharina Reich, Harriet Keber


Foto © Julia Überreiter

eop-exchange ONLINE


Jitsi Konferenz
Donnerstag, 29.04.2021, 19:00 Uhr

Um der Videokonferenz beizutreten, wurde an alle eops ein entsprechender Link verschickt. Einfach anklicken und teilnehmen.

 

Foto: Fuzzy Cognitive Map © by Marta Olazabal

forum.eop.at

aktueller Diskurs

Change
– Living Phantasma oder die Alltäglichkeit des Wohnens

Schaufenster Denis
Brunnengasse 45
1160 Wien

3.Oktober – 10. Dezember 2020
Eröffnung 3. Oktober 2020 / 18 Uhr /  0 – 24 Uhr

Johanna Tatzgern / Goldfuß unlimited & Gäste

Wohnräume verändern sich im Laufe der Zeit! Während der Ausstellungszeit werden Gegenstände hinzugefügt und weggenommen dadurch verändert sich der Wohnraum im Schaufenster kontinuierlich.

Foto © Johanna Tatzgern I Goldfuß unlimited

art contains democracy

Kunst und Demokratie

Kunsthof Thomatal
Gruben 49, 5592
Ausstellungsdauer 14.9.-28.9.2020

Gertrude Moser-Wagner (Konzept/Projektleitung)

Dreiteilige Veranstaltung im Rahmen der seit 2015 realisierten art contains Projekte
mit guten Köpfen aus Stadt und Land, in Theorie und Praxis – heuer mit dem Ziel, das Möglichkeitsbewusstsein zu schärfen.

BVS St. Ruprecht (artlab) / Wien (Auftakt) / Thomatal/Lungau (Ausstellung, Veranstaltung)

Beteiligte aus eop:
beim artlab:Katharina Reich
beim Auftakt: Julia Zdarsky

Credits:
Fotos (c) Ewa Kaja
Foto  (c) Stephan Dengg

ANTHROPOZÄN

– TEST.TUBE LABOR 01

offenes, transdisziplinäres Diskurslabor und performative Medienausstellung von
Thomas J. Jelinek / Nomad

Eröffnung der TEST.Laborserie mit
“Anthropozän – das letzte Zeitalter ?”
Freitag 25.09.2020 und Samstag 26.09.2020

18:30 Uhr Eröffnung im
ODEON-Spitzer
Taborstraße 10
1020 Wien

on-line / live-stream 19:30 – 22:30 Uhr

Foto: Lichtdiebin (c) Veronika Birkner

eop-exchange

Donnerstag 24.09.2020
18:30-21:00 Uhr
Treffpunkt: Bloch-Bauer Promenade 28, 1100 Wien
(Zieht euch warm an)

Vorplatz toZOMIA space

Thema: Planung 17. eopictureNight10+5

Fotocredit (c) eop

RED Silence

Aiko Kazuko Kurosaki & eop
Kärnterstraße (vor der Oper), 1010 Wien
Freitag 18.09.2020
16:00-18:00 Uhr

Freischaffende Künstler*innen aus eop sprechen über ihre Erfahrungen mit struktureller Gewalt im Kunstbetrieb
www.redsilence.1billionrising.at

Fotocredit (c) Petra Paul

Isolation Island – Reisebericht von einer Dämmerungslinie

Die erste Radiokomposition von Pia Palme, in der die Künstlerin über ihren Aufenthalt auf der entlegenen finnischen Insel Örö und zugleich über die Isolation während des Lockdowns erzählt.

Präsentiert von Elisabeth Zimmermann im Ö1 Kunstradio-Beitrag vom 02.08.2020 um 23:00 Uhr oder auch zum Nachlesen.

Fotocredit (c) Pia Palme

eop-exchange

Informelles eop-Netzwerk-Treffen zum Austausch von Ideen, Anregungen, Tipps, praktischer Unterstützung etc.

Donnerstag, 02.07.2020 um 18:30 Uhr

Treffpunkt bei Schönwetter:
AGORA – Kunstmeile Wien
Untere Donaustraße
Donaukanal zwischen Schwedenbrücke und Urania
1020 Wien

Ausweich-Treffpunkt bei Schlechtwetter:
Kulturcafé Tachles

Karmeliterplatz 1, 1020 Wien

Fotocredit (c) Michael Bliem

Wolfgang Seierl im Zeit-Ton Porträt

Am Donnerstag, 23. April 2020 um 23:03 Uhr wird sich das Ö1-Musikmagazin Zeit-Ton unter dem Titel Titel “Vielseitigkeit als Prinzip” Wolfgang Seierl widmen. Gestaltung: Marie-Therese Rudolph

Fotocredit (c) Harald Schreiber

Schmetterling – Insektensterben – Kunst im öffentlichen Raum

Seit dem Jahreswechsel 2019/2020 ist Michael Bachhofers Installation vor der Taborstraße, 1020 Wien (bricks) zu sehen. Die wurde in Zusamenarbeit mit Hans Heisz (www.q202.at) und Karin Watabe-Wolfger realisiert.


Fotocredit (c) Karin Watabe-Wolfger

Radiobeitrag zu  Suchmaschinen und Sozialen Netzwerken

5. Dezember 2019, 13:00 Uhr Ö1-Sendung „Punkt 1“ mit der Forscherin und eop-Partnerin Astrid Mager
über „Das eingefärbte Fenster zur Welt. Das Monopol der Suchmaschinen und die Ideologie der Algorithmen.“

FREIES KINO – Filme von Jörg Piringer

3. Dezember 2019, 20:00 Uhr
Stadtkino im Künstlerhaus
Akademiestraße 13
1010 Wien

Live erzeugte künstlerische Arbeiten des eop-Partners Jörg Piringer – über die Auflösung der Kategorien, vom Schrecken der vernetzten Systeme und dem Rauschen des unendlichen Datenmeers. Eintritt frei!

Zur Veranstaltungsseite

Foto Credits (c) Jörg Piringer

eop-exchange

Mittwoch, 27.11.2019, 18:30 h
Galerie 12-14 contemporary
Schleifmühlgasse 12-14,
1040 Wien

Informelles eop-Netzwerk-Treffen zum Austausch von Ideen, Anregungen, Tipps, praktischer Unterstützung etc. Diesmal u.a. zu folgenden Themen:

Yumi Watanabe & Shinpei Takeda präsentieren
“If the World has Changed Enough” (aktuelle Ausstellung) – 15 min

Michael Bliem stellt neue “Social Network Plattform” für eop vor – 20 min

SHIFT Einreichungen

Moderation: Katharina Reich
Dank an Denise Parizek für die Bereitstellung des Raums! Getränke stehen zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.

Wir freuen uns darauf euch zu treffen!

Herzliche Grüße

Alexandra Gruber

Foto Credits (c) Alexandra Gruber

Wiener Netzwerke
1920 – 1970 – 2020

Dienstag, 26. November 2019
10:00 – 19:00 Uhr

Mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig,
Lounge Museumsquartier

eop-Netzwerk-Gründerin Helga Köcher hat eine Tagung des aus eop hervorgegangen Vereins ViennAvant mit 18 Wissenschaftler_innen (darunter u.a. auch Gabriele Jutz, Harald Katzmair, Rudi Kohoutek und Astrid Mager) aus 10 Disziplinen zum Thema künstlerische / kulturelle Netzwerke der Wiener Moderne, der Nachkriegsavantgarden und der Gegenwart organisiert.

Der Eintritt ist frei: Im mumok gleich zum Lift und dort sagen, dass man zur Tagung kommt. Dann mit dem Lift in den 4. Stock und noch über die Stiege in die Lounge im 5. Stock.

Zum Tagungs-Programm

Fotocredit: Niko Havranek

 

weitere…