Avantgarde

“Der Begriff Avantgarde überträgt das Selbstverständnis evolutionären Denkens von der Natur auf die Kultur. “Avant-garde” impliziert, dass es Voranschreiten gibt, Entwicklung. Ist dieses Bild zulässig?
Wenn wir der biologischen Evolution eine Entwicklung zu höherer Komplexität, größerer Funktionalität, effizienterer Kooperation – oder zumindest der Möglichkeit dafür – unterstellen, was sind dann die Parameter, die Kriterien für Avantgarde in der Kunst? Hat sie mit der Entwicklung der Gesellschaft zu tun? Ist sie Indikator dafür? Spürt sie, was kommt? Oder ist sie selbst Akteurin, ist sie Motor, treibt sie gesellschaftliche Entwicklungen an?”
Helga Köcher

Zur Werkzeugleiste springen